Sonntag, 19. Februar 2017

= The Guardian's Gala done!

Ich persönlich mag ja diese Events sehr.  Auch wenn ich beim letzten Event an dem ich teilgenommen hatte nicht wirklich etwas mit nach Hause gebracht habe. Die Operation Frostline hat sich bei mir am letzten Tag in eine Operation Lossline verwandelt. Egal, neues Event, neues Glück!?!

Diesmal sollte es die The Guardian's Gala sein. Ich habe mich also erst in einer Arbitrator im 0.0 aufgemacht, diese Sites zu fliegen. Doch mein Schiff wurde mir sehr schnell von einem anderen Spieler in einer Curse unter dem Arsch weg geballert.

Dann hatte ich mich für meine geliebte Vexor entschieden. Meine eigene Aufgabe lautete, solange diese Sites zu fliegen, bis ich endlich für eben diese Vexor den passenden Skin looten durfte. Challenge accepted!


Ich habe viel erlebt und dazu gelernt, sowie neue Freunde gefunden und mir auch Feinde gemacht... Irgendwie will diese Skins wohl jeder haben. Am besten nicht aus dem Markt, denn dieser ist inzwischen überschwemmt davon. Nein, jeder will seine eigene Skin looten.

Das Event ist eigentlich überhaupt nicht schwer. Es sind die anderen Spieler, die einem das Leben schwer machen. Also Augen auf, wo man das macht und wer einem die Skin vor der Nase weg schnappt. Mein Blogger-Kollege Kolkrabe hat einen kleinen Guide zusammen gestellt, wie man die Sites am besten fliegt und was einen dort erwartet. Wer also noch Lust hat, das Event geht bis zum 28. Februar 2017.

Jedenfalls darf ich stolz verkünden, dass ich nach nur 25 Sites bereits im Besitzt meiner selbst erfarmten Guardian Skin für meine Vexor war. 


So kann ich mich nun endlich wieder den wirklich wichtigen Dingen in EVE Online widmen.

Leider war ich auch etwas enttäuscht. Diesmal gab es für mich wirklich und ausschließlich nur jeweils eine Skin beim looten. Keine Kleidung und kein Quafe. Einfach nichts, als diese eine Skin. Das war bei der Operation Frostline eindeutig besser. Da konnte man zumindest noch mit einer zusätzlichen Überraschung rechnen.

Was mache ich jetzt mit diesen ganzen anderen Skins? Ab in den Container. Diese werden in 10 Jahren sicher sehr wertvoll sein^^.

Fly safe und interstellare Grüße,
Barkkor

Mittwoch, 8. Februar 2017

= Skilltracker 2017

Nach fast zwei Jahren Stillstand was die Weiterentwicklung des Skilltrackers betrifft, musste ich eine Entscheidung treffen. In diesem Zustand wollte ich diese Website auf gar keinen Fall online lassen. Selbst bin ich leider nicht in der Lage eine Website zu programmieren. Also hatte ich für den Skilltracker immer Programmierer gegen ISK "eingestellt". Doch dies war nicht besonders klug, wie ich heute weiß. Nachdem bereits der dritte Programmierer einfach nichts mehr am Skilltracker voran getrieben hat, war ich der Sache leid.
http://www.eve-skilltracker.com
Also habe ich in der Facebook Gruppe "EvE online Group Germany" einen Aufruf gestartet. Dort war für mich der richtige Platz, da man die Leute dort besser kennt, als in irgendwelchen Foren.

Der Aufruf lautete wie folgt:
Ich bin der Betreiber des EVE Skilltrackers. Diesen habe ich bis Ende 2015 gepflegt. Leider aber ist mein Programmierer aus EVE ausgestiegen und somit hat die Website seither kein Update mehr erfahren. Dies liegt in erster Linie daran, dass ich selbst nicht in der Lage bin, neueste Datenbanken aufzuspielen.
Ich hatte mich immer nur um die Inhalte und natürlich die Badges gekümmert. Das ist ohne aktuelle Datenbank leider unmöglich.
So, nun mein Anliegen: Ich werde die Seite jemandem für 1 ISK übergeben, der gewillt ist, diese wieder auf den aktuellen Stand zu bringen und entsprechend zu pflegen. Gerne auch mit meiner Unterstützung...
Aktuell sind dort 14.000 Piloten registriert und es kommen täglich neue hinzu. Natürlich ist dies kein Zustand. Entweder ich finde jemanden, oder die Website geht leider offline.
Ich habe aufgrund dieses Aufrufs sehr viele Rückmeldungen bekommen. Es scheint, als wollte die deutsche Community den Skilltracker auf jeden Fall am Leben erhalten. Also habe ich mich nach langen und ausführlichen Kommunikationen für Brianum von Brianums Market Quicklook entschieden. Dieser hat den Skilltracker bereits komplett übernommen und auch schon einiges umgesetzt. So kann ich nun verkünden, dass der Skilltracker endlich wieder aktuell ist.


Aktuell kümmere ich mich um die ganzen Badges, welche seit langem hätten dringend überarbeitet werden müssen. Brianum will sich als erstes um eine entsprechend modernisierte Anmeldung und das updaten der Skills kümmern. Das mit den ganzen XML-API's ist ja ein alter Hut. Daher wird in Kürze auf ESI-API und Login umgestellt.

Ich bin guter Dinge, dass der Skilltracker bald mit den vielen geplanten Features ausgestattet wird und er dann endlich aus der Beta-Phase raus kommt.

Fly safe und interstellare Grüße,
Barkkor

Montag, 6. Februar 2017

= Directional Scan v3.0

Heute habe ich den Directional Scanning Guide nach knapp zwei Jahren auf den aktuellen Stand gebracht. Dies war wie ich heute morgen feststellen musste auch dringend notwendig. Viele Punkte waren schlichtweg nicht mehr richtig und vieles wurde auch seitens CCP verbessert.  
Stand: Februar 2017 (EVE Version 119.1)


Erst wollte ich nur ein paar Kleinigkeiten ändern... was zur Folge hatte, dass ich den kompletten Guide abendfüllend überarbeitet habe. Ich musste viele Punkte und Details hinzufügen, ganze Kapitel entfernen und alle Bilder neu machen. Der Filter und das Track Feature werden nun ebenfalls berücksichtigt und wurden entsprechend überarbeitet. Diese ganzen Änderungen hatten zur Folge, dass ich direkt von Version 2.2 auf 3.0 gegangen bin.
= Barkkor's Directional Scanning Guide v3.0
Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen.

Fly safe und interstellare Grüße,
Barkkor

Mittwoch, 25. Januar 2017

= Holy Cookie Public Fleet

Als ich am Montag spontan Zeit für EVE Online hatte, hab ich mich erst mal in den deutschsprachigen Foren umgeschaut, was an diesem Abend so alles geht. Ständig liest man irgendwo von "Public Fleets" und wie toll das doch jedes mal ist. Also entschied ich mich, ebenfalls mal eine solche Erfahrung zu sammeln.

Ich wurde schnell fündig. Die Jungs von Holy Cookie wollten an diesem Abend also im Low-Sec rumstreunern und dabei Black Rise unsicher machen. Dies hatten sie im offiziellen Forum und auf EVEger angekündigt. 

Da mein Main Charakter Barkkor irgendwo tief im 0.0 steckte und der natürlich Sprungklon noch nicht bereit war, nahm ich für diese Tour meinen PvP Alt, welcher eh in der Nähe stand und gerade am verstauben war.

Die Anforderungen für das Schiff und das Fitting waren für mich ohne Probleme zu erfüllen und so setzte ich mich in eine passiv Armor getankte Vengeance Assault Frigate, welche ihre Aufgabe vorzüglich zu erfüllen versprach.

Twitter wusste Bescheid
Problemlos war die Anreise nach Okkamon, wo die Fleet so gegen 20 Uhr starten sollte. Auch mit dem TeamSpeak Server gab es erst mal keine Probleme. Erst als die Besucher auf über 50 Piloten wachsen wollte, war es an der Zeit, auf den TS-Server von Stille Gewalt zu wechseln. Dort angekommen war dann auch alles gut und es war Zeit für den Start.

Mal abgesehen von ein paar unglücklichen Zielen, auf welche ich nicht feuern wollte, weil sie der Corp meines Alts angehörten, war es ein überaus lustiger und auch einigermaßen erfolgreicher Ausflug.

Jedoch waren alle Ziele sofort am wegrennen, als da eine solch große Fleet im Low-Sec umherstreifte. Trotzdem aus meiner Sicht ein gelungener Abend...


Ich habe etwas tolles erlebt und freue mich auf den nächsten Ausflug mit Holy Cookie. Das ganze war sehr entspannt und das Engagement der Veranstalter war überaus groß.

Von daher will ich solche Public Fleets jedem ans Herz legen. Man kann mal richtig was erleben und sieht neben normalen Taktiken auch sehr nette andere Vorgehen. Selten bin ich von einem Command Destroyer aus 100km direkt auf das Ziel katapultiert worden. Was ein Spaß!

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Holy Cookie. Ich habe mich an dem Abend nicht als Barkkor zu erkennen gegeben. Aber das tut auch nichts zur Sache.

Vielleicht schaue ich mir auch irgendwann mal die Public Noobfleets von Neo an....

Fly safe und interstellare Grüße,
Barkkor