Mittwoch, 29. März 2017

= Spenden für Overview

Vor ungefähr drei Monaten hatte ich einen bescheidenden Spendenaufruf für mein Overview Projekt bei ISK Starter eingepflegt. Lange Zeit sah es so aus, als würde entweder mein Projekt niemanden interessieren, oder aber die ISK Starter Webseite von kaum jemandem beachtet werden. Bis Ende letzter Woche. Da war das angegebene Spendenvolumen dann doch plötzlich voll. Nun bin ich in freudiger Erwartung der Auszahlung durch ISK Starter.

Hauptsächlich zuzuschreiben ist das plötzliche befüllen des Volumens meinem lieb gewonnenen Blogger Kollegen Degestus vom Kolkrabe Blog. Dieser hat es hier mit folgenden Worten erklärt:
Zum Schluss möchte ich noch ein Dankeschön an meine Corp, die EMSI loswerden. Die Spendenkampagne von Barkkor auf isk-starter.com sah zu Anfang der Woche leider nicht so aus, als würde sie ihr bescheidendes Ziel von 500 Millionen ISK erreichen. Da ich weiß, dass einige unserer Piloten die Barkkor-Overview benutzen, entschied ich mich, eine kurze Corp-Mail zu schreiben und auf die Sammelaktion hinzuweisen. Daraufhin wurde noch am selben Tag das Kampagnenziel mehr als erreicht und der Überschuss ging per Direktüberweisung an Barkkor. Ich hoffe, er freut sich über diese kleine Geldspritze und hält das Overview-Projekt noch lange am Laufen. o7   

So trug es sich zu, dass neben den 500M ISK vom Spendenaufruf noch ein viel höherer Betrag bereits auf meinem Konto gelandet ist. Ich liebe Euch Jungs. Vielen herzlichen Dank für die überaus großzügigen Spenden. 

Fly safe und interstellare Grüße,
Barkkor

Kommentare:

  1. Sry, falls Deine Kampagne weiter läuft, würde ich das nutzen. Ansonsten bleibt mir immer noch der Ingame-Weg [give money to]. Schließlich nimmst Du uns eine ganze Menge "Arbeit" ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich eigentlich nicht vor. Ich wollte in diesem Fall die Website ISKstarter einfach mal testen.

      Löschen

"Was immer du schreibst...
schreibe kurz, und sie werden es lesen,
schreibe klar, und sie werden es verstehen,
schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten..."

Joseph Pulitzer (1847-1911), Journalist und Verleger